Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

admirado | 25. Juni 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Brasilien: WM-Titel macht Deutsche beliebter!

admirado
  • On 16. August 2014
  • http://www.admirado.de

Die Welt liebt Gewinner, das zeigt eine neue Studie des Reise-App Anbieters Ulmon.com. Deutschland hat bei der Weltmeisterschaft in Brasilien Geschichte geschrieben, aber wie hat sich der Titel auf unser Image ausgewirkt?


Befragt wurden durch Ulmon.com 1.141 Personen in 10 Länder. Fast alle, nämlich 82 Prozent, sind sich einig: Deutschland hat den Weltmeistertitel verdient gewonnen. Neben dem fantastischen sportlichen Erfolg sorgen der faire Auftritt der Nationalelf und der der mitgereisten Fans auch für ein positiver Imagegewinn.

Weltweit sind die Sympathiewerte der Deutschen um 22 Prozent gestiegen! Überaschenderweise stechen besonders die Brasilianer hervor. Trotz der 1:7 Schlappe ihrer Mannschaft geben mehr als die Hälfte der WM-Gastgeber an, Deutschland nun mehr zu mögen.

Deutsche nach WM 22% beliebter

Auch die Reaktion der Argentinier ist überraschend positiv. Sie sind zwar naturgemäß nicht begeistert über die Finalniederlage, immerhin 50 Prozent halten uns für verdiente Weltmeister. Und sieben Prozent finden die Deutschen sogar sympathischer als vor der WM. Allerdings sind auch 19 Prozent der Meinung, dass Deutsche unfreundlich sind. Damit stehen sie aber alleine auf weiter Flur. Insgesamt ordneten uns nur sieben Prozent diese Eigenschaft zu.

Die Niederländer haben vor allem die Befürchtung, dass sich Deutsche nach dem Gewinn der Trophäe arroganter als zuvor verhalten werden (31 Prozent). Unser Imagegewinn, aber auch der Imageverlust, hält sich bei den Lieblingsnachbarn aber in Grenzen.
Deutschland ist übrigens mit den Niederlanden mit jeweils 14 Prozent ex aequo das beliebteste Team der Weltmeisterschaft. Dicht darauf folgt mit 12 Prozent das Überraschungsteam Costa Rica. Die Los Ticos gewannen mit ihrem kämpferischen Auftreten und dem daraus resultierenden historischen Viertelfinaleinzug viel Anerkennung.

Die Studie zeigt, wie der Sport ein ganzes Land prägen und den Blickwinkel der Welt positiv verändern kann. Zumindest für die nächsten vier Jahre gehört die Fußballkrone nun Deutschland. Nicht zuletzt durch das engagierte Auftreten der Nationalmannschaft werden auch die Eigenschaften der Deutschen positiv gesehen: 37 Prozent halten uns für erfolgreich, 35 Prozent für freundlich, 30 Prozent für stolz, und nur 6% für eingebildet.

Artikelbild: Tim Reckmann/ pixelio.de

Submit a Comment