Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

admirado | 22. August 2017

Scroll to top

Top

2 Comments

Typfrage: Rucksackreise vs. Strandurlaub

Typfrage: Rucksackreise vs. Strandurlaub
Jan Thomas Otte

Review Overview

Stadt
5
Land
5
Fluss
5

Typenfrage

Magst du es eher bequem am Strand oder abenteuerlich mit dem Rucksack? Faktencheck zwischen Bettenburg-Klischees und "Independent Travellern"...

Draussen regnet es in Strömen, der Frühling scheint  ausgefallen. Doch der Sommer kommt, hoffentlich. Wo wollt ihr hinreisen, eher einen Pauschalurlaub am Strand oder hinein ins Rucksackabenteuer? Die wichtigsten Vor- und Nachteile hier gebündelt…

Die Pauschalreise hat sich seit des Einsetzens des Touristikbooms in Europa mittlerweile zur beliebtesten Reiseart überhaupt entwickelt. Der Urlauber bekommt alles im Paket, vom Flug bis zum Hotelzimmer und dem Transfer vom Airport zur Unterkunft. Wenn gewünscht, dann sind sogar alle Speisen und Getränke vor Ort inklusive und vielleicht noch einige Ausflugsangebote ebenso. Alles ist bestens organisiert, eine Reiseleitung am Ziel der Träume immer verfügbar.

Pauschalurlaub aus dem Katalog

Das ist Sorglos-Urlaub, wie er im Buche steht. So buchen denn die meisten Deutschen für die schönsten Wochen des Jahres ein solches Angebot und wenn es geht, dann möglichst billig. Last Minute macht es möglich, denn einige Reisen drohen als Ladenhüter in den Reisebüros zu enden und aus diesem Grund setzen die Reiseveranstalter den Preis der bereits von ihnen erworbenen Zimmerkontingente und Flüge noch einmal kräftig nach unten.

So sind für den Reisewilligen einige Schnäppchen möglich. Insbesondere lohnt es sich bis kurz vor Toresschluss zu warten, wenn es um Reisen in ansonsten recht hochpreisige Unterkünfte geht. So richtig billig sind Pauschalreisen also nicht und wer nur ein knappes Budget zur Verfügung hat, der muss sich nach Alternativen umschauen, wenn auch ihn das Fernweh packt.

Alternative: Individuelles Reisen

Doch nicht nur das. Viele Reisewillige mögen es einfach nicht oder nicht mehr, in den Bettenburgen der Touristenzonen eingesperrt zu sein und die ewig gleiche Animation beim Abendessen über sich ergehen lassen zu müssen. Sie drängt es hinaus in die weite Welt und das möglichst hautnah am Puls des einheimischen Lebens.

Bei einem durchschnittlichen Pauschalurlaub sind Erlebnisse dieser Art nur bedingt möglich, denn schließlich ist das Hotelzimmer am Urlaubsort bezahlt und wer weiter weg ins Landesinnere möchte, der zahlt dann doppelt. Den Mutigen gehört die Welt und ganz so mutig muss auch ein Independent Traveller im Zeitalter des WWW nicht sein. Mit ein wenig Findigkeit lässt sich auch ein individueller Urlaub ganz gut von zu Hause am PC planen und vorbereiten.

Unabhängig, doch nicht planlos

Unzählige Reiseseiten und Flugpreisvergleiche sind eine unschätzbare Hilfe beim Buchen von Flügen und Hotelzimmern. Auch bei der Weiterreise vor Ort ist der abenteuerlich gestimmte Urlauber nicht ganz auf sich allein gestellt, denn echte Reisefreaks stellen ihre Erfahrungen gerne anderen Gleichgesinnten zur Verfügung. So gibt es denn im Net unzählige Erfahrungsberichte über die verschiedensten Unterkünfte, Bus- und Eisenbahnverbindungen, die lokale Preisgestaltung und noch vieles mehr.

Ein wenig Fremdsprachenkenntnisse sind dabei trotz des allgegenwärtigen Google Übersetzers nicht von der Hand zu weisen. Dank den sich immer weiter durchsetzenden Low Coast Carriern, die viele Regionen rund um den Globus anfliegen, sind auch hier für wenige Euros schon Tickets in die weite Ferne drin, doch auch die klassischen Linienflieger haben immer Angebote im Langfrist- oder Last Minute Bereich in petto. So kann es denn losgehen in das ungebundene Abenteuer, das zugegebenermaßen doch ein wenig aufregender ist, als einen Pauschalurlaub zu buchen. Doch wer es einmal ausprobiert hat, der wird sicher auch im nächsten Jahr wieder rückfällig und lässt selbst die buntesten Kataloge Kataloge sein.

Artikelbild: © SG – Fotolia.com

Service



  • Je nach Neigung, Interessen und Bedarf gibt es eine Vielfalt von Urlaubsreisen. In erster Linie Erholungszwecken dienen etwa Bade-, Wander- und Skiurlaube, aber auch Gesundheits-, Wellness- und kulinarische Reisen. Mit aktiver Betätigung verbunden sind Sport- und Abenteuerreisen sowie für Menschen mit vorwiegend kulturellen Bedürfnissen die Studien- oder Bildungsreisen. Als besondere Ausprägungen für Letztere sind Sprach-, Städte-, Konzert- oder Opernreisen üblich. Eine Sonderform der Urlaubsreise ist eine Weltreise, bei der man im Grunde einmal die Erdkugel umrundet…


  • Eine Weltreise ist eine Reise, die einmal um die Welt führt, wobei in der Regel jeder Längengrad mindestens einmal überquert wird und meist auch der Äquator. Das Betreten aller Kontinente ist dabei jedoch in der Praxis eher die Ausnahme. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird oft der Begriff Weltumrundung verwendet, wenn die Reise mit einem bestimmten Fortbewegungsmittel durchgeführt wird (zum Beispiel: Schiff, Ballon, Motorrad, Fahrrad, aber auch zu Fuß). Diese Weltumrundungen haben häufig einen sportlichen beziehungsweise Wettbewerbscharakter und werden nach vorher festgelegten Regeln durchgeführt.


  • Eine präzise, aber nicht allgemeinverbindliche Definition enthält Art. 2 der EU-Richtlinie 90/314/EWG vom 13. Juli 1990: „Die im Voraus festgelegte Verbindung von mindestens zwei der folgenden Dienstleistungen, die zu einem Gesamtpreis verkauft oder zum Verkauf angeboten wird, wenn diese Leistung länger als 24 Stunden dauert oder eine Übernachtung einschließt: Beförderung, Unterbringung, andere touristische Dienstleistungen, die nicht Nebenleistungen von Beförderung oder Unterbringung sind und einen beträchtlichen Teil der Gesamtleistung ausmachen.“

Submit a Comment